Share QuickVote

Poll Link

500 px
350 px
250 px
Voransicht

Widget Voransicht:

Breite - px Höhe - px

Voransicht schließen
! Du benutzt einen nicht-unterstützten Browser Dein Browser ist nicht für Toluna optimiert. Wir empfehlen dir, die neueste Version zu installieren. Aktualisieren
Unsere Datenschutzerklärung kannst Du jederzeit einsehen, diese findest Du hier. Unsere Webseite verwendet Cookies. Wie in auch in der echten Welt, machen Cookies alle Dinge besser. Um mehr darüber zu erfahren, siehe unsere Cookie-Richtlinien.

TolunaTeamDE

  Vor 20 Monaten

Ist die Zukunft der Bildung online?

Viele Universitätsstudenten und erwartete Absolventen, einschließlich ihrer Professoren, waren angesichts der aktuellen weltweiten Situation gezwungen, ihre Studiengänge Anfang dieses Jahres umzustellen - aber was bedeutet das für die Zukunft der Bildung im Allgemeinen?

Die Realitäten und Fallstricke der Anpassung an eine neue Art des Lernens mögen sich für alle Beteiligten als Herausforderung erwiesen haben, doch der plötzliche und erfolgreiche Übergang zu einer digitalisierten Bildung innerhalb weniger Wochen war mehr als beeindruckend, wobei einige sagen, dass die Universitäten "Himmel und Erde bewegt haben", damit es funktioniert.

Online-Lernen ist nichts Neues, da Institutionen wie die Open University seit vielen Jahren Online- und Fernlernprogramme anbieten, und es muss darauf hingewiesen werden, dass die Pandemie dazu geführt hat und weiterhin dazu führen wird, dass immer mehr Menschen es selbst ausprobieren.

Obwohl es traditionelle Aspekte des universitären Lebens gibt, die derzeit vermisst werden, wie die Freiheit, von zu Hause weg zu sein, und die sozialen Aktivitäten, ist derzeit nicht bekannt, wann dies wieder normal sein wird.

Eine völlige Abkehr von den traditionellen Bildungssystemen wird wahrscheinlich nicht notwendig sein, aber sie könnte zu mehr hybriden Stilen führen, die die Vorteile von Online-Offline-Programmen nutzen, was sowohl für akademische Einrichtungen als auch für Studierende von Vorteil sein könnte - und bei 380 Millionen Studierenden, die bis 2030 in der Hochschulbildung erwartet werden, es könnte früher als ursprünglich gedacht geschehen.

Was hältst du von einem hybriden Bildungsstil?

Könnte er mehr Menschen den Zugang zur Hochschulbildung ermöglichen, dank möglicher Kosteneffizienz und erhöhter Zulassungen, wenn zu einem Zeitpunkt weniger Menschen auf dem Campus sind?

Kennst du jemanden, der derzeit den Übergang vom traditionellen Universitätsleben zu einer Online-Erfahrung vollzieht?

Lass uns in den Kommentaren wissen!

Beeinflusse Deine Welt!

Team Toluna
Antworten
Abschicken

haraldcash100

  Vor 3 Monaten
Völliger Quatsch der nicht funktionieren wird. Onlinebildung kann nur eine begleitende Maßnahme zur traditionellen Bildung sein. Antworten
0 Kommentare

Alphawave

  Vor 3 Monaten
ich halte mehr von analoger Bildung vis a vis, dies aber auch gern online Antworten
0 Kommentare

LilLil

  Vor 3 Monaten
ich hoffe nicht Antworten
0 Kommentare

annalenaroth234

  Vor 4 Monaten
Denke nicht Antworten
0 Kommentare

rominaweiss21

  Vor 4 Monaten
nein Antworten
0 Kommentare

Deinhardt

  Vor 4 Monaten
lööpt Antworten
0 Kommentare

Dunja96

  Vor 4 Monaten
malsehn Antworten
0 Kommentare

Joydence

  Vor 5 Monaten
niemals Antworten
0 Kommentare

E9981314z99

  Vor 5 Monaten
dheat erht aet Antworten
0 Kommentare

B5641430n56

  Vor 5 Monaten
nein Antworten
0 Kommentare
In der Zwischenablage kopiert

Einige Dinge, bevor wir anfangen

Um Inhalte auf der Community-Seite zu schaffen

Bestätige deine E-Mail / Erneut senden
Ich schaue mich nur um

OK
Abbrechen
Wir haben unseren Facebook-Anmeldeprozess deaktiviert. Bitte gib deine Facebook-E-Mail-Adresse ein, um einen Link zur Erstellung eines Passworts zu erhalten.
Bitte gültige Angaben machen: E-Mail
Abbrechen
Wir arbeiten daran...
Toluna sieht besser aus, wenn du ein Bild hochlädst
Hochladen