Share QuickVote

Poll Link

500 px
350 px
250 px
Voransicht

Widget Voransicht:

Breite - px Höhe - px

Voransicht schließen
! Du benutzt einen nicht-unterstützten Browser Dein Browser ist nicht für Toluna optimiert. Wir empfehlen dir, die neueste Version zu installieren. Aktualisieren
Unsere Datenschutzerklärung kannst Du jederzeit einsehen, diese findest Du hier. Unsere Webseite verwendet Cookies. Wie in auch in der echten Welt, machen Cookies alle Dinge besser. Um mehr darüber zu erfahren, siehe unsere Cookie-Richtlinien.

TolunaTeamDE

  Vor 2 Monaten

Habt ihr jemals von der Stadt Nara in Japan gehört?
Geschlossen

Außerhalb von Kyoto gibt es eine Stadt namens Nara, die für einen Park namens Nara-Park bekannt ist. Dieser Park ist bekannt für seine wilden Sikahirsche, die dort leben und freundlich zu den Touristen sind. Die Besucher kommen nicht nur wegen des Parks, sondern um die Erfahrung zu machen, ein paar dieser heiligen Hirsche zu füttern. Einheimische sagen, dass sie für die Götter arbeiten, da sie sich ungewöhnlich verhalten.

Die Touristen kommen von überall her, um die Hirsche Park zu sehen. Wenn die Menschen jedoch die Stadt Nara besuchen, bringen sie Müll mit und entsorgen ihn nicht richtig, und Plastik landet in den Mägen der Hirsche. Ein Unternehmer namens Hidetoshi Matsukawa, der in der Nähe der Stadt Nara lebt, hatte die Idee, zur Rettung der heiligen Hirsche beizutragen. Hidetoshi Matsukawa sagte: "Ich wollte etwas tun, um den Hirsch zu schützen, der das Symbol von Nara ist.

Er schuf ein Material, das die Plastiktüten in der Stadt ersetzen und helfen sollte, den heiligen Hirsch zu retten. Dieses Material, Shikagami, wird aus Reiskleie und Milchkartons hergestellt, ein Material, das nicht nur von Tieren, sondern auch von Menschen konsumiert werden kann. Darüber hinaus dient dieses Material nicht nur der Rettung der Tiere, sondern trägt auch zur Abfallvermeidung bei. Wenn die ganze Stadt diese alternativen Plastiktüten zur Verfügung stellt, könnte dies wirklich der Stadt Nara und den heiligen Hirschen, die im Park leben, zugutekommen.


Glaubt ihr, dass dieses Material als Alternative zu Plastik verwendet werden sollte?
Habt ihr jemals Nara in Japan besucht? Wenn nicht, würdet ihr Nara und die Hirsche besuchen wollen?

Teilt uns eure Gedanken in den Kommentaren mit.

Beeinflusse deine Welt,
Euer Toluna Team
Antworten

a.basim41

  Vor 2 Monaten
Ja .Die Sika-Hirsche in Japan streunen vermehrt ausserhalb des Nara-Parks herum.
1 Kommentare

microjobber10

  Vor 2 Monaten
Die Idee finde ich gut, ich war noch nie in Nara in Japan das würde ich gerne mal.
1 Kommentare

findout

  Vor 2 Monaten
Ja klar,war schon dort-ziemlich touristisch
1 Kommentare

Zoll191Giam

  Vor 2 Monaten
Hirsche, Tempeln, wunderschöne Landschaft, Ruhe und doch nicht weit von Osala und Kyoto. Absolut eine Reise Wert !
1 Kommentare

In der Zwischenablage kopiert

Einige Dinge, bevor wir anfangen

Um Inhalte auf der Community-Seite zu schaffen

Bestätige deine E-Mail / Erneut senden
Ich schaue mich nur um

OK
Abbrechen
Wir haben unseren Facebook-Anmeldeprozess deaktiviert. Bitte gib deine Facebook-E-Mail-Adresse ein, um einen Link zur Erstellung eines Passworts zu erhalten.
Bitte gültige Angaben machen: E-Mail
Abbrechen
Wir arbeiten daran...
Toluna sieht besser aus, wenn du ein Bild hochlädst
Hochladen