Share QuickVote

Poll Link

500 px
350 px
250 px
Voransicht

Widget Voransicht:

Breite - px Höhe - px

Voransicht schließen
! Du benutzt einen nicht-unterstützten Browser Dein Browser ist nicht für Toluna optimiert. Wir empfehlen dir, die neueste Version zu installieren. Aktualisieren
Unsere Datenschutzerklärung kannst Du jederzeit einsehen, diese findest Du hier. Unsere Webseite verwendet Cookies. Wie in auch in der echten Welt, machen Cookies alle Dinge besser. Um mehr darüber zu erfahren, siehe unsere Cookie-Richtlinien.

Nata1991

  Vor 1 Monat

#Workation in Laax, GR

Nach der erneut verordneten Homeoffice Pflicht durch den Bundesrat im Januar war ich sehr demotiviert und in einem Loch. Zu Hause konnte ich mich sehr schlecht konzentrieren, zudem war die Internetverbindung oft langsam (danke Swisscom...) und die Nachbarn renovieren ihr Haus - also täglich viel Baulärm.

Dann hatte ich die Idee, mein Homeoffice in die Berge zu verschieben. Ich verbrachte eine Woche in Laax. Morgens genoss ich ein reichhaltiges Frühstücksbuffet im fast leeren Hotel, während ich begann die ersten Emails zu beantworten. Mittags machte ich jeweils einen kurzen Spaziergang im Neuschnee (bzw. Schneesturm) und einmal eine etwas längere (ca. 2h) Winterwanderung. Abends tobte ich mich zuerst im Fitnessraum oder im Hallenbad aus (etwas, was mir seit der Schliessung der Sportanlagen im Oktober extrem fehlt) und gönnte mir danach pure Entspannung im Spa und Saunabereich. Dazwischen gab es noch einen Abstecher ins Restaurant (auch etwas, was ich im Alltag vermisse) für das Abendessen. Manchmal habe ich am Abend noch etwas weitergearbeitet (falls es eine dringende Arbeit war). Alles in allem sehr tolle Erfahrung und viel motivierender als zu Hause! Ich war auch viel effizienter und habe beim Arbeiten keine Zeit vertrödelt, weil ich auch noch andere Ziele für den Tag hatte (Spaziergang/Wanderung, Wellness etc.). Derzeit fehlt mir die Tagesstruktur zu Hause extrem... alles ist seit einem Jahr zu und abgesagt.

Leider muss ich doch ca. 1 Mal pro Woche ins Büro, also wäre ein längerer Aufenthalt im Ausland nicht möglich. Von Graubünden bin ich immerhin wieder relativ schnell im Büro...

Falls die Homeofficepflicht andauert, habe ich vor wieder solche Aufenthalte zu machen.

Ich kann es wärmstens empfehlen!

Eigenes Bild von meiner prächtigen Homeoffice Aussicht :)
Antworten
Abschicken

nadja.fuhrer

  Vor 29 Tagen
Ich überlegte das Homeoffice in den Camper zu verlegen Antworten
0 Kommentare

findout

  Vor 30 Tagen
Schön, wer sich teuren „Wellness-Aufenthalt“ in der Schweiz leisten kann..! Antworten
0 Kommentare

Wirga

  Vor 30 Tagen
Wenn man sich das leisten kann, ist das sicher toll. Doch im Prinzip kann man sich dieselben Ziele auch zu Hause machen. Nach dem Essen eine Runde laufen, Sport kann man draussen auch machen (Vita Parcour oder sonstiges). Ok, auswärts Essen geht nicht, aber man kann sich auch mal was Feines bestellen.
Bei uns gibt es ein paar Hotels inder Umgebung, die bieten neu nun Zimmer für Homeoffice an, damit man in Ruhe Arbeiten kann, man aber nicht ins Büro kann.
Ich kann nicht im Homeoffice arbeiten und Ferien hatte ich schon seit mehr als 1 Jahr keine (die letzte Arbeitspause waren keine Ferien - sondern befohlene Arbeitspause im letzten Lockdown). Mal sehen ob ich mir dieses Jahr mal eine Woche gönnen kann. Aber sicher nicht im Ausland.
Antworten
0 Kommentare

EliK

  Vor 1 Monat
Gut gemacht! Schönes Foto. Antworten
0 Kommentare

bksvic

  Vor 1 Monat
:( Antworten
1 Kommentare

In der Zwischenablage kopiert

Einige Dinge, bevor wir anfangen

Um Inhalte auf der Community-Seite zu schaffen

Bestätige deine E-Mail / Erneut senden
Ich schaue mich nur um

OK
Abbrechen
Wir haben unseren Facebook-Anmeldeprozess deaktiviert. Bitte gib deine Facebook-E-Mail-Adresse ein, um einen Link zur Erstellung eines Passworts zu erhalten.
Bitte gültige Angaben machen: E-Mail
Abbrechen
Wir arbeiten daran...
Toluna sieht besser aus, wenn du ein Bild hochlädst
Hochladen