Share QuickVote

Poll Link

500 px
350 px
250 px
Voransicht

Widget Voransicht:

Breite - px Höhe - px

Voransicht schließen
! Du benutzt einen nicht-unterstützten Browser Dein Browser ist nicht für Toluna optimiert. Wir empfehlen dir, die neueste Version zu installieren. Aktualisieren
Unsere Datenschutzerklärung kannst Du jederzeit einsehen, diese findest Du hier. Unsere Webseite verwendet Cookies. Wie in auch in der echten Welt, machen Cookies alle Dinge besser. Um mehr darüber zu erfahren, siehe unsere Cookie-Richtlinien.

Nata1991

  Vor 25 Tagen

Mischwesen aus Mensch und Affe

Zum ersten Mal haben Wissenschaftler Embryonen, die eine Mischung aus menschlichen und Affenzellen sind, gezüchtet. Es wurden Zellen des Makak Affen genommen.

Die Embryonen wurden zum Teil erstellt, als Versuch auf neue Art Organe für Menschen zu produzieren. Aber die Forschung wirft eine Vielzahl von Bedenken auf.

Was ist eure Meinung dazu? Fluch oder Segen?

Bild eines Makak Affen (Google)
Antworten
Abschicken

Sophie777

  Vor 16 Tagen
Wenn wir uns darüber unterhalten und mehrheitlich dagegen sind... Hier noch einen obendrauf (seit ich DAS gelesen habe, weine ich praktisch jeden Tag sobald ich daran muss): https://www.bluewin.ch/de/sport/fussball/trophaeenjaeger-der-unappetitlichen-art-ibrahimovic-soll-auf-loewenjagd-gegangen-sein-658958.htm Antworten
0 Kommentare

teutahala

  Vor 16 Tagen
Flucht Antworten
0 Kommentare

manolia

  Vor 18 Tagen
Empörung pur offensichtlich... Antworten
0 Kommentare

nadja.fuhrer

  Vor 18 Tagen
Fluch Antworten
0 Kommentare

larissa.berti

  Vor 23 Tagen
Fluuuuuuuch!!! Antworten
0 Kommentare

tinatinica

  Vor 23 Tagen
Fluch Antworten
0 Kommentare

EliK

  Vor 23 Tagen
Das ist schrecklich aus so vielen verschiedenen Gründen... Antworten
0 Kommentare

Mansaylon

  Vor 24 Tagen
Empörung pur offensichtlich.
Wie viel davon wohl eher heuchlerisch ist?!?
Wie viele Tiere mussten in unzähligen Versuchen leiden und ihr Leben lassen, damit man für die Eitelkeit Kosmetikprodukte auf den Markt bringen konnte?
Ein weiterer springenden Punkt ist wohl, wie nahe steht man einer solchen Situation, dass man sein Eigenes oder eines engen Angehörigen Leben damit retten könnte?!? Erst dann zeigt es sich, wie 'moralisch' man diese Entwicklung wirklich betrachtet. Als gesunder Mensch kann ich gut und gerne dagegen argumentieren. Steht aber beispielsweise das eigene Kind an der Schwelle des Todes, sollte es kein Ersatzorgan bekommen, bleibt man dann immer noch so Standhaft gegen diesen 'Tiermissbrauch'?? (Frage ist rhetorisch, da man sie nicht ehrlich beantworten kann, wenn man nicht in dieser Situation steckt)
Eine ganz andere Frage ist jedoch, wie weit ist es ethisch vertretbar, wenn man sich in der Forschung auf solche Gebiete konzentriert.
Um noch die Schlussfrage dieses Themas zu beantworten...... für NICHTBETROFFENE ist es definitiv ein Fluch.... für BETROFFENE ist es jedoch ein Segen.
Antworten
1 Kommentare

findout

  Vor 24 Tagen
Fluch! Das ist ja Horror und Tierquälerei! Ich würde keine Organe von diesen Tieren wollen Antworten
1 Kommentare

n.rodriguez

  Vor 24 Tagen
Weder noch Antworten
0 Kommentare
In der Zwischenablage kopiert

Einige Dinge, bevor wir anfangen

Um Inhalte auf der Community-Seite zu schaffen

Bestätige deine E-Mail / Erneut senden
Ich schaue mich nur um

OK
Abbrechen
Wir haben unseren Facebook-Anmeldeprozess deaktiviert. Bitte gib deine Facebook-E-Mail-Adresse ein, um einen Link zur Erstellung eines Passworts zu erhalten.
Bitte gültige Angaben machen: E-Mail
Abbrechen
Wir arbeiten daran...
Toluna sieht besser aus, wenn du ein Bild hochlädst
Hochladen