Share QuickVote

Poll Link

500 px
350 px
250 px
Voransicht

Widget Voransicht:

Breite - px Höhe - px

Voransicht schließen
! Du benutzt einen nicht-unterstützten Browser Dein Browser ist nicht für Toluna optimiert. Wir empfehlen dir, die neueste Version zu installieren. Aktualisieren
Unsere Datenschutzerklärung kannst Du jederzeit einsehen, diese findest Du hier. Unsere Webseite verwendet Cookies. Wie in auch in der echten Welt, machen Cookies alle Dinge besser. Um mehr darüber zu erfahren, siehe unsere Cookie-Richtlinien.

...die AfD an die Macht kommt (Mehrheit bei Bundestag und Bundesregierung samt Bundeskanzleramt).

...die AfD an die Macht kommt (Mehrheit bei Bundestag und Bundesregierung samt Bundeskanzleramt).
...die Linke an die Macht kommt (Mehrheit bei Bundestag und Bundesregierung samt Bundeskanzleramt).

...die Linke an die Macht kommt (Mehrheit bei Bundestag und Bundesregierung samt Bundeskanzleramt).
...die Grünen an die Macht kommeb (Mehrheit bei Bundestag und Bundesregierung samt Bundeskanzleramt).

...die Grünen an die Macht kommeb (Mehrheit bei Bundestag und Bundesregierung samt Bundeskanzleramt).
...die CDU und die CSU wieder an die Macht kommen (Mehrheit bei Bundestag und Bundesregierung samt Bundeskanzleramt).

...die CDU und die CSU wieder an die Macht kommen (Mehrheit bei Bundestag und Bundesregierung samt Bundeskanzleramt).
...die SPD tatsächlich an die Macht kommt (Mehrheit bei Bundestag und Bundesregierung samt Bundeskanzleramt).

...die SPD tatsächlich an die Macht kommt (Mehrheit bei Bundestag und Bundesregierung samt Bundeskanzleramt).
...d. mehrheitliche(n) Partei(en), welche auch immer, d. Kurs Richtung Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Klimawandelbekämpfung nicht setz(en)t, um den Punkt, an d. es kein Zurück mehr gibt, zu erreichen.

...d. mehrheitliche(n) Partei(en), welche auch immer, d. Kurs Richtung Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Klimawandelbekämpfung nicht setz(en)t, um den Punkt, an d. es kein Zurück mehr gibt, zu erreichen.
...d. mehrheitliche(n) Partei(en), welche auch immer, d. Kurs Richtung Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Klimawandelbekämpfung setz(en)t, so dass die heutige deutsche Wirtschaft erheblich geschadet wird.

...d. mehrheitliche(n) Partei(en), welche auch immer, d. Kurs Richtung Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Klimawandelbekämpfung setz(en)t, so dass die heutige deutsche Wirtschaft erheblich geschadet wird.
...die Bundesrepublik Deutschland die Europäische Union wie das Vereinigte Königreich verlässt.

...die Bundesrepublik Deutschland die Europäische Union wie das Vereinigte Königreich verlässt.
...die Bundesrepublik Deutschland die Europäische Union wie das Vereinigte Königreich nicht demnächst verlässt.

...die Bundesrepublik Deutschland die Europäische Union wie das Vereinigte Königreich nicht demnächst verlässt.
Weder noch. Ich verlasse die Bundesrepublik nicht, was auch immer hier geschieht und ob ich die Politik der mehrheitlichen Partei(en) befürworte oder nicht.

Weder noch. Ich verlasse die Bundesrepublik nicht, was auch immer hier geschieht und ob ich die Politik der mehrheitlichen Partei(en) befürworte oder nicht.
Abstimmen!
85 Abstimmungen
In der Zwischenablage kopiert
Chrissi661

Chrissi661

  Abgestimmt Weder noch. Ich verlasse die Bundesrepublik nicht, was auch immer hier geschieht und ob ich die Politik der mehrheitlichen Partei(en) befürworte oder nicht.
axary

axary

  Meine Entscheidung für eine Auswanderung wird nicht von politischen Gegebenheiten bestimmt.Ich verlasse die Bundesrepublik höchstwahrscheinlich für immer, wenn ich altersbedingt etwas Versorgung brauche. Mein auf Teneriffa lebender jüngerer Sohn und seine Freundin hätten mich jetzt schon gerne dort, aber ich hänge an meinem Haus und Garten. Auf Teneriffa erwartet mich ein schönes Hotelappartement, das meine Lieben zurzeit vermietet haben. Dort kann man Essen und ärztliche Betreuung zubuchen und auch andere Annehmlichkeiten sind in der Hotelanlage vorhanden.
Mia_lein

Mia_lein

  Abgestimmt Weder noch. Ich verlasse die Bundesrepublik nicht, was auch immer hier geschieht und ob ich die Politik der mehrheitlichen Partei(en) befürworte oder nicht.
19kurt

19kurt

  Abgestimmt Weder noch. Ich verlasse die Bundesrepublik nicht, was auch immer hier geschieht und ob ich die Politik der mehrheitlichen Partei(en) befürworte oder nicht.
Joetsu

Joetsu

  Backfischjaegerx... Tatsächlich denken heute Viele, dass sie das Recht haben, ihre Meinung zu äussern. Was - weil jeder Mensch ein Unikum ist - auch richtig ist, sei es nicht die Tatsache, dass Manche sich vorstellen, dass es dabei keine Grenze(n) gibt und sie im Namen ihres Rechts tun und sagen dürfen, was sie auch immer wollen. Wollen. Können. Dürfen. Sollen. Müssen. Immer wieder wird vergessen, dass Pflicht und Recht zusammen gehören, wie das Yin und das Yang oder das Schwarz und das Weiss es ebenfalls tun. Hinzu gehören einige einfachen Grundaspekte der Beziehung unter Menschen wie die Art mit jemanden umzugehen: Unter anderem gehören dazu Respekt, Höflichkeit und Loyalitätspflicht anderen Vertretern der Menschheit gegenüber, was auch immer man persönlich denkt und empfindet. Anders gesagt: Man muss wissen, wie weit man gehen darf und lieber sich selbst zwingen zu schweigen als eventuell zu weit zu gehen. Es ist tatsächlich ein Fehler zu denken, dass das Recht sich als Mensch bzw. Bürger.in zu äussern, voraus setzt, dass, weil man es kann, man es tun darf. Die Frage ist also: Darf der Mensch alles, jede.m.r, überall, jederzeit, unter allen Umständen, mit allen Mitteln (die zu Verfügung eine.m.r stehen) äüssern, nur weil er es kann, oder soll er betrachten, dass zu können nicht zu dürfen heisst. Sie dürfen darüber sich Gedanken machen, in welchem Teil Ihres eigenen Lebens es Auswirkungen geben kann, wenn Sie mit anderen Menschen interagieren. Auf Basis dieser wesentlichen Frage für eine Zivilisation werden Antworten in Form von universellen Werten für Menschen seit Anbeginn der Zeit gesetzt, die Manche jedoch aus religiösen, politischen, wirtschaftlichen, eigenen Gründen nicht respektieren bzw. nicht akzeptieren. Ob Sklaverei, Pädophilie, Nationalsozialismus, Rassismus, Frauenfeindlichkeit, Kinderarbeit, politische Diktatur, Zerstörung der planetarischen Umwelt durch menschliche Aktivitäten, Kriege und Konflikte aller Natur, kommerzielle Manipulation von der Weltkonsumentengesellschaft auf tieferen psychologischen Ebenen, Entwicklung der pseudo-Freundschaft auf sozialen Netzwerken und allgemein von superfiziellen Beziehungen unter Menschen, usw., Sie haben die Qual der Wahl, um sich zu fragen, wo Sie Ihre eigene Grenze(n) im Rahmen Ihres eigenen Rechts sehen, was der Ausdruck Ihrer persönlichen Sichtweise betrifft, in Form von Worten aber auch von Taten: Dabei dürfen Sie sich fragen, ob dann dabei die Sichtweisen der anderen Menschen so viel Wert für Sie hat, dass Sie sich selbst Grenzen setzen, um diese Menschen nicht zu verletzen, zu provozieren, zu ärgern, zu schockieren,… und eventuelle Konflikte dann nicht auszulösen, oder diese anderen Sichtweise Ihnen weniger wichtig sind, als die Möglichkeit von Ihrem so genannten Recht Gebrauch zu machen. Wir leben in einem Universum (astronomisch und astrophysisch gesehen), wo Alles und Alle und Vieles Unbekanntes aufeinanderbezogen handeln, anders gesagt in Interaktion treten. Interaktion ist ein Kernbegriff, den Sie und Alle niemals vergessen sollten, wenn es um Handlungen im Leben geht, mit Anderen, mit Tieren, mit Wasser, im Alltag generell und aber auch um eigenen Gedanken. Vielleicht verstehen Sie es aber besser, wenn ich die Goldene Regel erwähne…Für Sie habe ich ein wenig recherchiert, um verschiedene Ausdrucksweisen davon zu präsentieren, die in religiösen, philosophischen, literarischen, humoristischen,… Rahmen geschrieben wurden, im Grunde aber alle dieselbe Botschaft uns mitteilen: • „Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst.“ • „Was du nicht willst, dass man dir tu’, das füg auch keinem andern zu.“ • „Begegne den Menschen mit der gleichen Höflichkeit, mit der du einen teuren Gast empfängst. Behandle sie mit der gleichen Achtung, mit der das große Opfer dargebracht wird. Was du selbst nicht wünschst, das tue auch anderen nicht an. Dann wird es keinen Zorn gegen dich geben – weder im Staat noch in deiner Familie.“ • „Das ist gegenseitige Rücksichtnahme. Was man mir nicht antun soll, will ich auch nicht anderen Menschen zufügen.“ • „Was du von deinem Sohn erwartest, übe im Dienst am Vater; was du von deinen Untergebenen erwartest, übe im Dienst am Prinzen; was du vom jüngeren Bruder erwartest, übe am älteren Bruder; was du vom Freund erwartest, danach behandle diesen zuerst.“ • „Man soll niemals einem Anderen antun, was man für das eigene Selbst als verletzend betrachtet. Dies, im Kern, ist die Regel aller Rechtschaffenheit.“ • „Was für mich eine unliebe und unangenehme Sache ist, das ist auch für den anderen eine unliebe und unangenehme Sache. Was da für mich eine unliebe und unangenehme Sache ist, wie könnte ich das einem anderen aufladen?“ • „Sohn, was dir übel erscheint, tue deinem Mitmenschen nicht an. Was immer du willst, dass dir es die Menschen tun, das tue du allen.“ • „Tu keinem Menschen Böses an, um nicht zu veranlassen, dass es dir ein anderer antue.“ • „Tut anderen Menschen nicht an, worüber ihr empört wäret, wenn ihr es selbst erfahren müsstet. Was immer ihr mit Worten verurteilt, dies setzt auch niemals in die Tat um.“ • „Was du zu erleiden vermeidest, das versuche nicht, andere erleiden zu lassen. Du vermeidest Versklavung: Sorge dafür, dass andere nicht deine Sklaven sind.“ • „Wer die Hilfe anderer zum eigenen Fortkommen braucht, ist verpflichtet, auch seinerseits Opfer zu bringen, damit die Bedürfnisse der anderen befriedigt werden können. Deshalb sind jene am besten zum Gemeinschaftsleben geschaffen, die allen anderen zu gestatten bereit sind, was sie sich selber erlauben.“ • „Handle so, dass du die Menschheit sowohl in deiner Person, als in der Person eines jeden andern jederzeit zugleich als Zweck, niemals bloß als Mittel brauchst.“ • „Behandle andere nicht, wie du möchtest, dass sie dich behandeln. Ihr Geschmack könnte nicht derselbe sein.“ • „Was sagst du über diesen hypothetischen Fall, in dem du in der Position des Betroffenen bist?“ • „Behandle jedermann so, wie du selbst an seiner Stelle wünschtest behandelt zu werden.“ • „Wenn ich will, dass niemand in einer Situation von der und der Art soundso handelt, dann bin ich moralisch verpflichtet, in einer Situation von der und der Art nicht soundso zu handeln.“ Sicher kann man dies alles noch kommentieren, es hat aber hier nur ein informatives Ziel und jede.r kann sich Gedanken darüber machen und mit seinem Umfeld austauschen. Denn ja, Rücksicht zu nehmen, bedeutet nicht, dass man sich kein Wort mehr, keine Handlung mehr traut, nein. Man soll plus respektvoll, höflich bleiben, indem man Egozentrismus nicht pflegt. Meine Umfragen sind immer und stets das Ergebnis von stundenlanger Arbeit und Recherchen und stützten sich auf eine langjährige Berufs- und Privaterfahrung in allen denkbaren Schichten der internationalen Gesellschaft. Ich zögere nicht mit Gleichgesinnten, was deren Erfahrung und Wissen betrifft, vorher darüber zu reden, bevor ich eine Umfrage online setze, um Platz der Objektivität zu geben. Ihre zusätzlichen, deplatzierten bzw. sehr subjektiven Bemerkungen im Bezug auf diskriminierte Parteien lassen fragen, wer wirklich mit einer Metzgerei-Produkt - was übrigens das Niveau Ihrer Nachricht weiter senkt - zu tun hätte. Unter den beknacktesten Umfragen gehören meine höchstwahrscheinlich nicht, was aber Sie nicht dazu zwingt, meine Meinung darüber mit mir zu teilen. Viel mehr lade ich Sie - erneut - ein, zukünftig solche Bemerkungen für Sie zu behalten, zumal Sie über mich nichts wissen, was für einen Menschen ich bin, und ich wohl mir selbst verbiete, öffentlich mitzuteilen, was ich negativ oder positiv über irgendjemanden in der Mitgliedschaft Tolunas denken könnte, also Mir selbst Grenzen setze. Was Sie und Manche auch nicht tun. Mich einen Vergleich zwischen Ihrem „beknackten und meinem „[…] Demokratische Volksrepublik Korea […] erlaubend, unterscheide ich zwischen einer umgangssprachlichen, vulgären Bezeichnung meiner Arbeit und einer politisch-ironischen Reaktion, den jede.r verstehen kann, über ihre unbegründete Äusserung, wissend, ich wünsche Ihnen und Anderen selbstverständlich so wenig Leid in Ihrem Leben als Bürger, wie ich mir wünsche, dass Bürger.innen aus der nördlichen koreanischen Halbinsel weiter so leben sollen. Wie der Gründer des französischen Unternehmens Toluna es sicher in seinem Leben selbst oft angewandt hat, ist es nie verkehrt, wenn man dies tut: „Il faut savoir tourner sept fois sa langue dans sa bouche“ (Man sollte seine Zunge siebenmal im Mund herumdrehen), also man sollte jedes Wort auf die Goldwaage legen. Aus diesem letzten Grund werde ich darauf verzichten, den letzten Satz Ihrer Nachricht zu kommentieren und Sie mit Ihrem Badezimmerspiegel in intimer Zweisamkeit lassen. Bleiben Sie gesund. In jeder Hinsicht. Gruss.
backfischjaegerx

backfischjaegerx

  Joetsu - ich habe dich nicht angegriffen und nicht beleidigt - ich habe nur von meinem Recht gebrauch gemacht etwas zu einer bestimmten Frage zu sagen. Man kann das mit einem Augenzwinkern sehen - oder die beleidigte Leberwurst spielen. Denn die Frage - hat absolut nichts mit Demokratie zu tun, sondern unterstellt, dass es einige Parteien nicht Wert sind unter ihnen in Deutschland zu leben. Und das solltest du dir unter dem Vorwurf mangelndes Demokratieverständnis mal durch den Kopf gehen lassen. Und sie Fragen zu Europa - grenzen schon an ein Unverschämtheit - aber wenn es dir hier nicht gefällt, darfst du gern von deinen Vorschlägen Gebrauch machen. Wir sind hier auch vorher ohne dich sehr gut klargekommen.
Joetsu

Joetsu

  Das Kommentar war für backfischjaegerx und kominusha...
Joetsu

Joetsu

  Wer die Konzepte "Community" und Demokratie nicht versteht und immer wieder mit Beleidigungen und Respektlosigkeit mit anderen Mitgliedern umgeht, darf Toluna verlassen wie auch die Bundesrepublik Deutschland (ja, ein weiterer Grund, extra für Sie geschaffen) und die Europäische Union. Ich glaube zu wissen, dass die Demokratische Volksrepublik Korea zum Beispiel Menschen wie Ihnen gern alle Rechte eines Bürgers beziehungsweise einer Bürgerin systematisch wegnimmt. Dort hören Sie die Meinung von keinen Menschen mehr. Ein Paradies, wie geschaffen für Sie. Ich verbitte mir zukünftig solche unberechtigten Angriffe von Ihnen auf meine Person.
M1886394c

M1886394c

  Abgestimmt ...d. mehrheitliche(n) Partei(en), welche auch immer, d. Kurs Richtung Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Klimawandelbekämpfung setz(en)t, so dass die heutige deutsche Wirtschaft erheblich geschadet wird.
charlotte05-62

charlotte05-62

  Abgestimmt ...die AfD an die Macht kommt (Mehrheit bei Bundestag und Bundesregierung samt Bundeskanzleramt).

Einige Dinge, bevor wir anfangen

Um Inhalte auf der Community-Seite zu schaffen

Bestätige deine E-Mail / Erneut senden
Ich schaue mich nur um

OK
Abbrechen
Wir haben unseren Facebook-Anmeldeprozess deaktiviert. Bitte gib deine Facebook-E-Mail-Adresse ein, um einen Link zur Erstellung eines Passworts zu erhalten.
Bitte gültige Angaben machen: E-Mail
Abbrechen
Wir arbeiten daran...
Toluna sieht besser aus, wenn du ein Bild hochlädst
Hochladen