Share QuickVote

Poll Link

500 px
350 px
250 px
Voransicht

Widget Voransicht:

Breite - px Höhe - px

Voransicht schließen
! Du benutzt einen nicht-unterstützten Browser Dein Browser ist nicht für Toluna optimiert. Wir empfehlen dir, die neueste Version zu installieren. Aktualisieren
Unsere Datenschutzerklärung kannst Du jederzeit einsehen, diese findest Du hier. Unsere Webseite verwendet Cookies. Wie in auch in der echten Welt, machen Cookies alle Dinge besser. Um mehr darüber zu erfahren, siehe unsere Cookie-Richtlinien.

Toluna
Infografik Klick hier, um mehr zu sehen
46% 82 Stimmen
54% 96 Stimmen
178 Abstimmungen
Ich denke, er wäre ein wirklich nettes Haustier 17 Stimmen

Ich denke, er wäre ein wirklich nettes Haustier
9%
Er wäre sehr hilfreich für blinde Menschen 46 Stimmen

Er wäre sehr hilfreich für blinde Menschen
26%
Ich nehme an, er wäre für einige praktische Dinge... 41 Stimmen

Ich nehme an, er wäre für einige praktische Dinge nützlich
23%
Ich nehme an, er wäre für einige praktische Dinge nützlich
Ich sehe keinen Sinn darin, einen AI-Hund zu haben 59 Stimmen

Ich sehe keinen Sinn darin, einen AI-Hund zu haben
33%
Ich weiß es nicht 12 Stimmen

Ich weiß es nicht
7%
Sonstiges – Lasst es uns in den Kommentaren wissen 3 Stimmen

Sonstiges – Lasst es uns in den Kommentaren wissen
2%
In der Zwischenablage kopiert
mimikrimi75

mimikrimi75

  Ein Robotertier kann niemals das warme, weiche Fell und die bedingungslose Freundschaft eines realen Tieres ersetzen. Gerade schnurrt meine Katze auf meinem Arm und dieses Glücksgefühl kann meiner Meinung nach niemals durch Technik hervorgerufen werden. Klar wäre ein Roboterhund hilfreich, doch für Menschen, die ein Therapiehund oder Blindemhund benötigen zahlt auch die treue Freundchaft, das Pflegen des Tieres, die Ausschüttung von Oxytocin kann nicht durch einen Roboter verursacht werden. Es scheint mir als wäre nur noch Effizienz und Aufwandrrsparnis gefragt. Das Lebendige, Warme, durch andere Menschen und Tiere bedeutunsvollere in meinen Augen wird nach und nach ersetzt durch künstliche Intelligenz. Dabei geht ganz viel wichtiges verloren, was niemals dirch KI ersetzt werden kann. Hauptsache Effizienz und Kalkulierbarkeit. Zu welchem Preis?
Mansaylon

Mansaylon

  Erstaunlich, wie viele nicht über den Tellerrand hinaus sehen und keinen Sinn darin erkennen. Wenn man ihn wirklich als Ersatz für den Blindenhund verwenden kann, bringt das nur Vorteile. So reagiert ein Roboter nicht auf Dinge, die nun mal ein Lebewesen ablenken könnte. Dann muss man mit ihm auch nicht Gassi gehen. Mit entsprechenden Sensoren könnte der Roboter auch bei Gefahren warnen, die ein normaler Hund nicht könnte. Die Interaktionen könnten verbal in einer verständlicher Sprache gehalten werden.
Wachteli

Wachteli

  Ich bin sehr für die Entwicklung von Robotertieren. Ein guter Einstieg für Kinder, die ein Haustier halten möchten. Robotertiere sind nicht leidensfähig und es macht ihnen nichts aus, wenn sie vernachlässigt oder falsch behandelt werden. Es sind auch andere Einsatzgebiete möglich. Schon heute gibt es einen Roboterdelphin, der die bedauernswerten Show-Delphine ablösen könnte. Und auf folgendem Youtube-Video sind zweibeinige Tanzroboter zu sehen, welche gute Tanzbären abgeben würden, wären sie mit Fell bekleidet. Sie könnten die armen Tanzbären ablosen und die Bärenführer könnten ihre Tradition beibehalten: https://www.youtube.com/watch?v=Roxx23QLlV0 Ein weiteres Einsatzgebiet wären Kampfstiere. Sollen die Toreros doch ihre Tradition beibehalten und künftig gegen Roboterstiere antreten!
Mehr...

Einige Dinge, bevor wir anfangen

Um Inhalte auf der Community-Seite zu schaffen

Bestätige deine E-Mail / Erneut senden
Ich schaue mich nur um

OK
Abbrechen
Wir haben unseren Facebook-Anmeldeprozess deaktiviert. Bitte gib deine Facebook-E-Mail-Adresse ein, um einen Link zur Erstellung eines Passworts zu erhalten.
Bitte gültige Angaben machen: E-Mail
Abbrechen
Wir arbeiten daran...
Toluna sieht besser aus, wenn du ein Bild hochlädst
Hochladen